Einheit: Feuerwehr St.Goarshausen

B3.01 – Gebäudebrand mit Personenrettung

Die Feuerwehren Sankt Goarshausen, Weisel, Patersberg-Reichenberg, die Drehleiter aus Kamp-Bornhofen, die Wehrleitung sowie das FEZ- Personal Sankt Goarshausen wurden zu einem Gebäudebrand mit Personenrettung in die Wellmicher Straße alarmiert.

Schon bei der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude erkennbar. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde uns mitgeteilt, dass der Hausbewohner bereits von einem Nachbarn gerettet und dem anwesenden Rettungsdienst übergeben wurde.

Mit einem massiven Atemschutzeinsatz konnte der Brand mit mehreren Trupps schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Aufgrund der hohen Anzahl an eingesetzten Atemschutzgeräten wurde der Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehr Bad Ems nachalarmiert.

Gegen 22:20 Uhr war der Einsatz beendet. Um Mitternacht führten wir eine Brandnachschau durch.

B1.05 – Rauchentwicklung im Freien

Die Feuerwehren Dörscheid und Weisel wurden gemeinsam mit dem FEZ-Personal Sankt Goarshasen zu einer Rauchentwicklung im Freien alarmiert. Bei Eintreffen der örtlichen Wehr wurde ein brennender Holzhaufen und Unrat festgestellt.

Da sich die Einsatzstelle außerorts befand, wurde das LF 16/12 der Feuerwehr Sankt Goarshausen nachalarmiert.

Durch den Einsatz von Netzmittel konnte das Feuer gelöscht werden.

H1.08 – Unterstützung Rettungsdienst

Besetzung der Feuerwehreinsatzzentrale bei einem Einsatz für die Feuerwehr Bornich.

Die örtliche Wehr stellte einen Notarztzubringer vom Landeplatz des Rettungshubschraubers am Sportplatz zur Einsatzstelle sicher und unterstütze den Rettungsdienst im Rahmen einer Tragehilfe.

B2.04 – Kaminbrand

Gemeldet wurde ein Kaminbrand in Dahlheim. Die Anfahrt konnte seitens der Feuerwehr Sankt Goarshausen abgebrochen werden, da keine weitere Hilfe erforderlich war.

W2.02 – Fahrzeug in Gewässer

Die Feuerwehr Sankt Goarshausen sowie das FEZ-Personal und der Rettungsdienst wurden gemeinsam mit diversen linksrheinischen Feuerwehr-Einsatzkräften, den Feuerwehr-Tauchern aus Lahnstein und Koblenz sowie dem DLRG Wasserrettungszug Rhein-Hunsrück zu einem Fahrzeug im Rhein am Fähranleger in St. Goar alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. Die Insassen konnten selbstständig das Fahrzeug verlassen und sich an Land retten. Das Fahrzeug wurde mittels Polzeihubschrauber und diversen Booten im Rhein geortet.

Text: Feuerwehr VG Loreley

H2.01 – Tür öffnen dringend

Die Feuerwehr Sankt Goarshausen, das FEZ-Personal sowie der Rettungsdienst wurden zu einer dringenden Türöffnung nach Sankt Goarshausen alarmiert. Vor Ort war eine Person gestürzt und konnte die Wohnungstür nicht mehr selbsständig öffnen. Durch die Feuerwehr wurde die Tür geöffnet und die Person durch den Rettungsdienst betreut.

B3.01 – Dachstuhlbrand

Die Feuerwehren Nochern-Weyer, Dahlheim und Sankt Goarshausen sowie das FEZ-Personal und der Rettungsdienst wurden zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in Weyer alarmiert. Bereits auf der Anfahrt bestätigte sich das gemeldete Stichwort.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden die Drehleiter aus Kamp-Bornhofen, die Einheit Weisel sowie der Gerätewagen Atemschutz aus Bad Ems nachalarmiert.

Seitens unserer Einheit unterstützten wir den Einsatz mit Atemschutzgeräteträger und stellten mit dem ELW die Einsatzstellenkommunikation sicher.

Die FEZ beendete den Einsatz gegen 16:25 Uhr.

B1.01 – Müllbrand

Die Feuerwehr Sankt Goarshausen, das FEZ-Personal sowie die Polizei wurden zu einer brennenden Mülltonne im Bereich des Loreleyplatz alarmiert. Durch die Polizei wurde der Brand mittwls Feuerlöscher gelöscht. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und kontrollierte die Mülltonne anschließend mittels Wärmebildkamera.