Einsatzart: Brand

B3.01 – Dachstuhlbrand

Die Feuerwehren Nochern-Weyer, Dahlheim und Sankt Goarshausen sowie das FEZ-Personal und der Rettungsdienst wurden zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in Weyer alarmiert. Bereits auf der Anfahrt bestätigte sich das gemeldete Stichwort.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden die Drehleiter aus Kamp-Bornhofen, die Einheit Weisel sowie der Gerätewagen Atemschutz aus Bad Ems nachalarmiert.

Seitens unserer Einheit unterstützten wir den Einsatz mit Atemschutzgeräteträger und stellten mit dem ELW die Einsatzstellenkommunikation sicher.

Die FEZ beendete den Einsatz gegen 16:25 Uhr.

B1.01 – Müllbrand

Die Feuerwehr Sankt Goarshausen, das FEZ-Personal sowie die Polizei wurden zu einer brennenden Mülltonne im Bereich des Loreleyplatz alarmiert. Durch die Polizei wurde der Brand mittwls Feuerlöscher gelöscht. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und kontrollierte die Mülltonne anschließend mittels Wärmebildkamera.

B2.06 – ausgelöster Heimrauchmelder

Die Feuerwehren Sankt Goarshausen, Kestert, der Rettungsdienst und die Polizei wurden zu einem ausgelösten Heimrauchmelder nach Kestert alarmiert. Durch die örtliche Einheit wurde bei der Erkundung eine starke Verrauchung in einer Wohnung festgestellt. Umgehend wurde durch die FEZ die Feuerwehr Kamp-Bornhofen mit zusätzlichen Atemschutzgeräteträgern nachalarmiert. Nach Eintreffen der Feuerwehr Sankt Goarshausen wurde ein Trupp unter Atemschutz zur weiteren Erkundung in die verrauchte Wohnung geschickt. Nach kurzer Zeit konnten in der Küche verbrannte Gegenstände vorgefunden werden, die im Anschluss durch den Angriffstrupp ins Freie gebracht wurden. Anschließend wurde die Wohnung mittels Wärmebildkamera kontrolliert, belüftet und dem Eigentümer übergeben.

S1.01 – Einsatz nach Rücksprache

Aufgrund eines größeren Einsatzes in Braubach wurden zusätzliche Atemschutzgeräte benötigt. Aus dem Atemschutzlager in Sankt Goarshausen wurden mehrere Atemschutzgeräte mit dem MZF1 nach Braubach gebracht, um die dortigen Fahrzeuge zu bestücken.

B3.01 – Dachstuhlbrand

Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand beim Blüchermuseum in Kaub. Im Rahmen der ersten Erkundung stellte die örtliche Wehr allerdings fest, dass der Dachständer zur Elektro-Einspeisung Feuer gefangen hatte. Der Brand konnte gelöscht werden, bevor er auf den Dachstuhl übergriff.

Wir standen mit dem LF 16/12 in Bereitstellung und konnten nach kurzer Zeit den Einsatz beenden.

B2.06 – Rauchwarnmelder

Die Feuerwehr Sankt Goarshausen wurde zur Auslösung eines Rauchwarnmelders innerhalb eines vernetzten Anlagenkreises in einem leerstehenden Hotelgebäude alarmiert. Das Gebäude wurde kontrolliert, es konnte keine Auslöseursache festgestellt werden. Nach ca. 50 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

B2.06 – ausgelöster Rauchmelder

Die genannten Kräfte wurden zu einem ausgelösten Rauchmelder nach Weisel alarmiert. Durch die Leitstelle kam die Ergänzung, dass es sich um angebranntes Essen handele, das Feuer aber schon gelöscht sei. Ein Trupp unter Atemschutz erkundete das Gebäude. Im weiteren Verlauf wurde das Gebäude mittels Überdrucklüfter belüftet und anschließend an die Eigentümer übergeben. Die Einheit Sankt Goarshausen stand in Bereitstellung, musste aber nicht eingreifen.

B2.07 – Auslösung Brandmeldeanlage

Die Feuerwehr Kaub sowie das FEZ-Personal wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Kaub alarmiert. Die Erkundung ergab einen ausgelösten Rauchmelder durch Grillqualm. Der Bereich wurde kurzzeitig belüftet und anschließend der Einsatz beendet.

B2.02 – Flächenbrand groß

Die Feuerwehren Prath-Lykershausen, Dahlheim und Sankt Goarshausen zu einem großen Flächenbrand nach Prath alarmiert. Mit Unterstützung der Landwirte konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.